Nick in training to qualify for the Ironman World Championchips in Kailua-Kona Hawai'i one day - the training blog!

Samstag, 24. Juli 2021

Und heute

 Hab ich solchen Muskelkater von der Bergablauferei …… 🤪🤪🤪 Das macht den Marsch durch Florenz nicht einfacher!! 😉

Freitag, 23. Juli 2021

ein Filmteam war zufällig anwesend ....

 als ich von meinem Läufchen heute zurück an den See gekommen bin! 


😁😁😁
Das Ziel war heute der Aussichtspunkt und Picknick Platz Malga Zovel auf knapp 1.000 Meter Höhe. Gestartet bin ich direkt am Seeufer auf circa 50 Meter Höhe! Es ging also auf gut 4 Kilometern ungefähr 950 Meter nach oben! Im Schnitt wieder über 20 % Steigung. Ungefähr 1:05 Stunden hab ich gebraucht. Für die Aussicht hat sich´s auf jeden Fall gelohnt, dess bissje de bersch enuff queele!! 😊


Auf dem Bild unten sieht man ungefähr die Postion von mir heute im Vergleich zum gesamten Berg und zum Cima Telegrapho! Da läge also noch ein ordentliches Stück Arbeit vor mir!!
Die Spitze oben wird wohl der Telegrapho sein!
Deshalb muss ich wohl meine Prognose, wie lange ich für den Austieg bräuchte, nochmal korrigieren! Weniger als 3 Stunden ist nicht realistisch! Zumal ich auch noch Gepäck - also Verpflegung - mitnehmen müsste. Hmm?!?!
Und den Berg runter ists, wie schon gesagt, auch kein Spaß! Man muss bei jedem Schritt aufpassen, dass es einen nicht hie-haut! 😕 Weil runter ists auch genauso steil wie hoch, nur anders rum!! 😏😆



Nach dem Bad im See und einer Stärkung an meinem Lieblingsplatz am See, war ich vollständig wiederhergestellt!!  


Und damit es nicht heißt, der erzählt immer nur vom rauf und runter, gibt es jetzt noch was ganz Anderes, was Süßes!!! 😃😊😃





Donnerstag, 22. Juli 2021

Gibt nix besseres

nach ner schönen Ausfahrt am See entlang, als danach zur Abkühlung in den See zu tauchen! Und so ein Rad taugt dann zur Not auch mal als Wäscheständer!! 😬😃🤪


Oder bei angenehmen sommerlichen Temperaturen um die Mittagszeit auch mal als Getränkehalter gerne genommen! 🌞😌



Mittwoch, 21. Juli 2021

den Double Run Day

gestern schon vor Acht mit Kathrin und einem Frühstücksbrötchenhollauf gestartet. Von unserem Ferienhaus aus ging es dazu erstmal runter an den See und dann für 2,5 Kilometer die Uferpromenade am See entlang. Auf dem Rückweg gabs die Brötchen und einen kleinen Kaffee zur Stärkung bevor wieder die knapp 80 Höhenmeter auf ein paar hundert Meter hochgeklettert werden wollten!! 😬





Nachmittags, nach zwei Runden im See - einmal schwimmend und einmal auf einem SUP Board - der erste Test für die Achillessehne und den Trail hoch zum Cima Telegrapho. Ich bin bei uns gestartet und eine halbe Stunde den alten Eselspfad hochgelaufen. Nach der halben Stunde war ich bei knapp 2 Kilometern und 400 Höhenmetern. Also im Schnitt mehr als 20% Steigung. Insgesamt sind es bis ganz hoch auf den Telegrapho 10 Kilometer und 2.000 Höhenmeter. Die Steigung bleibt also ungefähr gleich und ich bräuchte bestimmt 2,5 Stunden bis hoch. Und dann muss ich ja auch noch wieder zurück. 🤨🤔

Keine einfache Mission, befürchte ich! 
Schauen wir mal!! Cool ist es der alte Eselspfad auf jeden Fall! Relativ stark zugewachsen, felsiger, unebener Untergrund und wahrscheinlich für die komplette Strecke keine Menschenseele…..,  gutes Training für den TAR noch on Top! Die Sehne hat auch einigermaßen gehalten.  Beim Laufen ist es oft gar nicht zu spüren, dass es da ein Problem gibt! 





Heute war „Ruhetag“. 😃 aber auch beim Sightseeing ist man zu Fuß unterwegs …. Und der hängt halt mal an der Sehne …  

Montag, 19. Juli 2021

Mal vorgewärmt …..

Eigentlich wollte ich heute über Torri und San Zeno de Montagna nach Prada, um mal den Ernstfall zu proben! Torri und damit der Gardasee liegen auf ungefähr 70 Meter Höhe, Prada Alta auf ungefähr 1.000 Meter. 20 Kilometer sind es von Torri aus bis da hoch. Es geht also ziemlich lange relativ geschmeidig nach oben - mit herrlichen Ausblicken über den See! 





Von Prada aus bin ich dann wieder den Weg zurück nach San Zeno und weiter den Berg runter bis nach Brenzone - richtig steil, so dass ich mir Sorgen um meine Bremsen und die Kraft in meinen Händen gemacht hab!! Machen musste!! 🥴 

Schöner wäre es sowieso gewesen, die Straße weiter durch Prada Alta zu fahren und quasi auf halber Höhe vom Monte Bald Massiv bis oberhalb von Brenzone zu fahren und dann in langen Serpentinen runter an den See. Aber das hätte weitere 200 Meter hoch bedeutet und ich war eh ein bisschen knapp mit der Zeit! Naja, Höhenmeter sind ja noch genügend geplant und atemberaubende Aussichten wird’s auch noch geben ….. 😬😊 die Beinchen haben einigermaßen gespurt - by the way! 😉 

Sonntag, 18. Juli 2021

alles schonmal vorbereitet



heute morgen ist mir aufgefallen, dass ich zwar mein Rad mit allem drum und dran mitgenommen habe, aber den Helm vergessen hab!!! 🙄 Also haben wir uns auf die Suche nach einem Ersatz gemacht! Zum Glück gibt es hier rund um den See eine ganze Menge Radläden - überwiegend mit Leihfahrrädern. Manche verkaufen aber auch Zubehör und eben Helme! Im Carpentari Bike Shop in Torbole bin ich dann fündig geworden! 😃👍🏻
Das Problem ist also gelöst und ich kann morgen mal zur ersten Tour am See aufbrechen! 
Letztes Jahr war mein Rad Highlight einmal um den See zu fahren. Dieses Jahr will ich von Brenzone aus nach Garda und von da aus dann in Süd-Nord Richtung über den Monte Baldo! Mal sehen.
Am Wasser war ich heute auch schon und die ersten Schritte zu Fuß den Baldo hoch sind auch, einigermaßen schmerz- und deshalb problemlos, gemacht!! Kathrin und ich sind mal eine halbe Stunde lang dem alten Eselpfad, der direkt hinter unserem Ferienhaus beginnt und sich als Trail den Berg hoch windet, gefolgt. Der Trail steigt im Schnitt bestimmt 10 bis 12 % an! 😌 mal sehen! Am Dienstag will ich laufen…. 

Samstag, 17. Juli 2021

Angekommen!!

2 Wochen Urlaub liegen vor uns!! Gardasee die zweite!



Vielleicht wollen die müden Beine ja sogar ein bisschen trainieren …… ich wäre bereit! ☝🏻😬😃