Nick in training to qualify for the Ironman World Championchips in Kailua-Kona Hawai'i one day - the training blog!

Sonntag, 7. März 2021

also mich würde es motivieren,

wenn ich so: " Naturdenkmal Wasserfall" von einem großen blauen Schild im Eselbachtal angekündigt werden würde! Ich würde alles geben, um größer und stärker zu werden:


😁😁😁Man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben!!!
Heute morgen stand wieder der lange Sonntagmorgenlauf im Plan! LIT für die ersten 100 Minuten und dann die letzten 20 MInuten langsam steigern! Die ersten 10 Kilometer wieder in Begleitung von Kathrin, die letzten 10 Kilometer alleine Richtung Frühstückstisch! 😎😏
Nach den 70 Kilometern auf dem Rad mit vielen Höhenmetern gestern, habe ich die Beine heute morgen schon gemerkt gegen Ende der letzen 20 Minuten! Aber trotz der müden Beine habe ich die Steigerung schön durchgezogen! Hat sich auch gut angefühlt!!  😊💪
Für die Radtour gestern habe ich mal wieder eine Strecke ausgesucht, die ich schon lange nicht mehr gefahren bin! Vielleicht sind deshalb so viele Höhenmeter zusammen gekommen?! Weil ich mich sonst vor den Bergen drücke??? No way!! Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun! Purer Zufall!! Ich schwör!!!  😟😟 Ich bin von Kindsbach durch den Wald hoch nach Bann gefahren und dann weiter hoch auf die Sickinger Höhe in Richtung Weselberg.Kurzer Stopp bei Wheelsports (technische Probleme besprochen) und dann weiter über Hermersberg nach Waldfischbach, Heltersberg, Schmalenberg, Schopp und zurück nach KL! Es gibt bei sonnigem Wetter wenig schönere Plätze als die Sickinger Höhe zum Radeln! So viel Himmel und Ausblick! ein Traum!!!  😍





Donnerstag, 4. März 2021

im wilden Pfälzer Wald

 gibt´s eben auch die dazugehörigen wilden Maschinen!! Schon was Genaues, das Gerät!! 😎


Wenn man sich dann noch vorstellt, dass es hier einzig um nachhaltige, ökologisch sinnvolle Waldbewirschaftung geht, könnte man fast auf den Gedanken kommen, mit dem Ding mal eine Runde arbeiten zu wollen. 😏
Naja! ich war jedenfalls heute eine lockere Runde im Wald in Richtung Humbergturm unterwegs! Nach den letzten beiden Tagen mit Intervallen zu Fuß und auf dem Rad, stand heute eine lockere Einheit auf dem Programm. Ich habe versucht meinen Puls konsequent im angegebenen Range zu halten. Im Schnitt waren es dann 136 BpM- trotz der relativ vielen Höhenmeter. Ich bin zufrieden. 😌

Leider fiel unser Outletics Training heute Abend einem kräftigen Hagelschauer zum Opfer! Zur Entschädigung ist für Montag das erste After-Endlos-Corona-Lockdown Outletics Training mit allen angesetzt!! Ich freu mich drauf!!  😊

 
Leider

Mittwoch, 3. März 2021

noch nicht im Griff

Seit circa 3 Wochen habe ich jetzt eine neue Laufuhr! Eine Garmin fenix 6. Klappt gut, macht Spaß, schönes Spielzeug!! Aber: Wenn das Training ein Interval-Training ist und ich die Uhr zur Steuerung nutze, dann wird normalerweise eine "Interval-Ansicht" auf der Uhr gezeigt. Wenn aber während des Trainings eine Warnung wie "Puls nicht im gewünschten Bereich" oder die Ansicht wegen einer längeren Steigung wechselt, dann "verdrücke" ich mich immer noch, wenn ich wieder auf die Interval-Ansicht wechseln will!! Das nervt mich! Ich beende dann das Interval aus Versehen oder stoppe das Training oder lande im Konfigurationsmenü und finde nicht zurück!!  😖😖😖 Vielleicht bin ich zu alt! 


Sonst war das gestern ein richtig geschmeidiges Training! Ich hatte super Beine, bin gesprungen wie eine Gazelle!! 😀 Und dabei war ich total platt, als ich aus dem Büro gekommen bin, und wollte schon schwänzen! 😊😊😊
Kern der Einheit waren 3 Blöcke à 800 - 1000 - 1200 Meter GA2. Insgesamt 18 Kilometer.

Sonntag, 28. Februar 2021

sunday - run day!!

Die zwei Stunden Lauftraining  - "2:00 Long Run (low intensiv, LiT) LANGSAM Laufen" stand im Plan - habe ich aufgeteilt:

  • kleine Runde heute Morgen vor dem Frühstück mit Kathrin 😘💓
  • große Runde heute Nachmittag mit Carsten (vor den gefüllten Paprika!! 😀)

Insgesamt 2:06 Stunden und 20 Kilometer. Mal einigermaßen LIT.

Zwischen den beiden Einheiten war ich mit meinen beiden weltbesten Töchtern und einer Hälfte der Schwiegersöhne in Spe (😉) wunderschön spazieren! An solchen Tagen kann man einfach nicht lange genug draußen sein!!! #f*ckonline #f*ckvirtuell  😎
Danke an alle für die Zeit und die Begleitung!! 😊 Es war ein toller Tag!! und danke natürlich auch für die leckeren gefüllten Paprika!! Bin schon super regeneriert jetzt!!! 😏

Zum Ende vom Wochenende gönne ich mir jetzt noch ein gutes Erdinger!!

und dann:                                              Gute Nacht!!!

Samstag, 27. Februar 2021

zum Göllheimer Häuschen stattdessen

eigentlich wollten wir heute über Hettenleidelheim, Wattenheim und Carlsberg hoch zur Lindemannsruhe! Aber nach den ersten Kilometern Richtung Osten gegen den strammen ud kalten Ostwind haben wir umgeplant. Es sollte mehr Richtung Donnersberg gehen:


Kurz bevor es dann links herum langsam hoch gegangen wäre, nuff uff de heegschde Bersch in de Palz, sind wir in Dreisen rechts abgebogen in Richtung Göllheim und dann weiter ans Göllheimer Häuschen! Von Göllheim aus bis an den höchsten Punkt kurz nach dem Göllheimer Häuschen kann man seine "Performance" immer noch mit dem "Stoppomat" dokumentieren!! Ich befürchte zwar, Strava macht heute dieser "Bereicherung der sportlichen Möglichkeiten in Göllheim" das Leben schwer, ist aber trotzdem ne coole Sache!!  😊😊😊
3 Stunden waren wir - ah ja! "wir"!! Natascha und Ralf waren mit dabei!! 😉 - unterwegs. Dank des Windes nicht immer LIT, aber allzeit mit Abstand und Corona konform!!  😀😁😀 siehe Beweisbild:





Freitag, 26. Februar 2021

was Schnelles zum Mittag!

 

Nachdem ich es diese Woche nach der sportmedizinischen Untersuchung am Montag etwas ruhiger hab angehen lassen, standen heute wieder HIT Intervalle auf dem Plan!
4x 800 Meter zuerst und dann 4x 1000 Meter. Die ersten 4 immer etwas schneller, die letzten 4 wieder jeweils etwas langsamer.
Ich war gut drauf! Müde Beine, aber gut drauf!! 😎


 

Dienstag, 23. Februar 2021

gesund und munter isser!! 🐟

das ergab die sportmedizinische Untersuchung mit Herz-Ultraschall, Belastungs-EKG und Spiroergometrie gestern bei Dr. Bleckmann am Stadtpark! Alles in Ordnung!! Sportlichen Höchstleistungen steht nichts im Wege!! 😀😀😀 Vielen Dank für die nette und kompetente Durchführung!
Dass ich die letzten Tage so müde war, wird also tatsächlich daran liegen, dass ich mich nicht korrekt an die Vorgaben aus dem Plan gehalten habe. Es fällt mir nach wie vor schwer, die LIT geplanten Einheiten auch so durchzuführen. Dann fehlt die - in meinem Alter um so mehr - dringend nötige Erhohlung! Auch eine Art schlechter Trainingsdisziplin.
Ich bessere mich!  💪👍

Sonntag, 21. Februar 2021

wer im Februar

das Radtraining schon um 8 Uhr startet, braucht sich nicht zu wundern, dass es auch an Tagen, an denen die Wetter-App frühlingshafte Temperaturen bis 18°C meldet, in diesen frühen Morgenstunden noch sack-arsch-kalt ist!! 😟😟 Aber die Sonne war schon da und tat alles dafür, den Radler nicht nur zu wärmen, sondern auch mit stimmungsvollem Licht zu bezaubern!!! 😃😌😎 Ja-a!! Schön war´s!
Insgesamt sind Lukas und ich 82 Kilometer von KL über Hirschorn, Weilerbach, Altenglan, Glan-Münchweiler, Ramstein und Landstuhl zurück nach KL gefahren. 3 Stunden waren wir unterwegs.


 


Die Einheit heute sollte auch wieder LIT sein. Aber obwohl wir, wegen mir, so ruhig gefahren sind, dass ich manchmal Angst hatte, Lukas kippt um 😏😏, ist mir die flache Runde nicht übermäßig leicht gefallen! Die Beine waren einfach leer.......

Das sind natürlich gute Voraussetzungen für meinen Termin für eine Leistungsdiagnostik "+" morgen. Gut, primär geht es natürlich darum, sicher zu stellen, dass von der Corona Infektion nichts übrig geblieben ist. Grundsätzlich ist es aber auch mal interessant zu erfahren, wo man - auf Basis einer solchen Diagnostik - im Sportlerleben so steht. Und wenn ich mich da morgen wieder genau so schlapp fühle, wie die letzte Woche, dann stehe ich im Grumbeerkeller!! 😕😖


Samstag, 20. Februar 2021

Saft- und kraftlos

schon die ganze Woche geht das so! Auch heute habe ich mir richtig schwer getan. Langer Lauf mit Tempowechsel war die Vorgabe laut Plan. 2-3-4-5-4-3-2 Minuten hart mit je 5 Minuten locker dazwischen. Insgesamt 17,5 Kilometer und 1:35 Stunden. Naja! Jetzt, wo es Frühling wird, kommt bestimmt auch die Kraft wieder zurück!!! War heute mit 16° C ja schon mal ein schöner Vorgeschmack! Nur mit T-Shirt und kurzer Hose sollte es sich eigentlich ja beschwingt laufen lassen!

 
Ich war jedenfalls dankbar für die Stärkung hinterher!! So ein Wurstsalat hält Leib und Seele zusammen!!! 😎


 

Dienstag, 16. Februar 2021

HIIT Tuesday

Am "High Intensity Intervall Training" Tuesday standen 8 x 800 Meter GA2 auf dem Plan, gefolgt von 4 x 200 Metern "hard" zur Belohnung! 😀😁 Stand wörtlich so im Plan!! Und da ich Belohnungen natürlich immer mitnehme, war das insgesamt ein ziemlich schneller Start in den Tag! und auch ein schöner Morgen sich zu bewegen!! 🌞🌞🌞




 

Montag, 15. Februar 2021

Frozen Beard Run

Da isses wieder 🐊!! Wahrscheinlich vom strahlenden Wintermorgen Sonnenschein gelockt: Das Krokodil!!

Trotz eisiger Temperaturen von knapp -10° C haben wir uns auf die Jagd gemacht! Maurice und ich! Und es ist sogar ein Top10 Platzierung auf dem Crocodile-Challenge Strava-Segment dabei herausgekommen. Nicht schlecht für einen langen LIT Lauf! 😇😁 Knapp 21 Kilometer waren es, im Schnitt in 5:38 Minuten pro Kilometer und bei einigen Höhenmetern. Hat richtig Spaß gemacht! Außerdem geiles Wetter!! 😎 Danke für die Begleitung! 


Die Eiszapfen an den Barthaaren waren hier, nach dem Lauf, schon wieder mindestens 10 Zentimeter abgeschmolzen!!!  😏

Zuhause war das Frühstück schon fertig und es gab - extra für mich - einen Valentins-Zitronenkuchen: 😘

💓



Samstag, 13. Februar 2021

den besten Zeitpunkt abgepasst

für die Ausfahrt mit dem Rad! Um halb 1 Uhr bin ich los, da waren es nur noch mickrige 2° unter 0° C und die Sonne strahlte vom blauen Himmel. Was ein Tag! 2:30 Stunden bis 3 Stunden waren vorgegeben. Ich habe mich ordentlich im Zwiebel-Style verpackt und bin los in Richtung Lauterecken. Die Temperatur war wirklich nicht das Problem, aber der stramme Ost-Wind hat mich ziemlich Kraft gekostet. Vor allem von Hinzweiler gen Osten hoch nach Aschbach. Wenn man den Fahrtwind mit einberechnet (bei bergfreunde.de gibt es einen online Rechner) war es beim Fahren ungefährt -8° C kalt. Gut angezogen habe ich nicht gefroren. Auch die Füße sind einigermaßen warm geblieben. 😊😊

 

Nach 2:50 Stunden und 76 Kilometern war ich wieder daheim. 



Freitag, 12. Februar 2021

keine Zeit, keine Zeit

oder sagen wir besser: nicht genug Zeit gehabt heute Morgen, um das Training, wie im Plan vorgesehen, umzusetzen! Ich bin zwar alle 5 vorgesehenen Intervalle gelaufen: je 3 Minuten hart, aber die dann jeweils folgenden "12min steady endurance" habe ich jeweils auf maximal 7 Minuten verkürzt!
So sah das dann aus:


Die 3 Minuten Abschnitte hätten vielleicht einen Tick schneller gelaufen werden können, aber es war heute Morgen mit -10° Grad nicht die richtigeTemperatur, um zu sehr außer Atem zu kommen. 😏😏

Donnerstag, 11. Februar 2021

Schwimmen in der Mittagspause 😀

 😀😀😀


Ich habe heute mal mein "Schwimm-Simmulator-Zugseil" mit ins Büro genommen und die Mittagspause für ein paar Meter Kraultraining genutzt! 😊😎
Ok, mein Büro ist nicht gekachelt und es riecht nicht nach Chlor, auch die Technik lässt noch zu wünschen übrig, ABER: Besser, als nix!!! 
Und die Arme und die Schultern brennen nach 4x 20 Zügen pro Seite trotzdem!!!

 

Dienstag, 9. Februar 2021

Sorry, mein Fehler

Ich war scheinbar doch noch nicht richtig wach heute Morgen für die Laufeinheit! Eigentlich hätte ich 3x (4x 300 Meter, 1 Minute ruhig) laufen sollen. Das ist dann daraus geworden: 

 

Nur 2x (4x 300 Meter, 1 Minute ruhig) und wesentlich längere Pausen zwischen den schnellen Dreihundertern! Wer lesen kann, ist auch beim Triathlontraining klar im Vorteil!!!
Kalt war es außerdem!! -6° Grad als ich um 6 Uhr aus dem Haus gegangen bin! brrrr! nach 500 Meter ging es aber - und hat Spaß gemacht. 😊💪

 

Montag, 8. Februar 2021

double bike weekend

und zwar am Samstag noch relativ locker bei der LIT 2 Stunden Tour über Weidenthal, Schwarzsohl, den Groddebuggel und Waldleiningen zurück nach KL. Insgesamt auf die 50 Kilometer gut 600 Höhenmeter. Das war dann nicht immer LIT. Vor allem den Buggel hoch, wollte ich es wissen! 😀 Bin dann aber doch weit über eine Minute unter meiner Bestzeit geblieben! Trotzdem: ok! 😉 Das Wetter hat auch mitgespielt. Kein Regen, nur auf dem Peak beim Waldhaus Schwarzsohl war´s ziemlich newwelisch und entsprechend nass! Nach der Runde durch den Wald sah das Rad daheim entsprechend aus. 

 

Aber dann kam ja das Sonntagstraining! 😏 6 HIT Intervalle über je 3 Minuten  - und das im Dauerregen! Das ganze Wasser hat den Dreck vom Samstag wieder vom Rad runtergewaschen! 😎 Arbeit gespart! Und auch sonst liefen die harten Intervalle gut! Beim letzten war ich zwar schon vorher platt, ich habe aber trotzdem versucht, bei diesem Intervall nochmal alles zu geben und den höchsten Watt-Schnitt zu treten! Hat geklappt!! 😊😌
Nachdem ich vor ein paar Wochen meinen Sattel ein Stück nach oben verschoben hatte, habe ich für das Sonntagstraining den Sattel wieder ein paar Millimeter nach unten gesetzt. Dadurch habe ich - gefühlt - viel besser auf dem Rad gesessen und hatte mehr Kraft in den Beinen! Muss ich mal dranbleiben! Vielleicht mach ich im Frühjahr doch einen Termin beim Bike-Fitter!

Freitag, 5. Februar 2021

hat was von London

und der Battersea Powerstation mit dem "fliegenden Schwein" auf dem Cover des Pink Floyd Albums "Animals" (eines meiner Favoriten!!). Oder????? 😎

 
Aber es war nicht die Battersea Powerstation heute Morgen beim Frühsport! Es war leider nur die Kammgarn Spinnerei beziehungsweise jetzt das Kammgarn Kulturzentrum. Die 19 Kilometer vorm Frühstück bin ich auch quer durch Kaiserslautern gelaufen, nicht durch London. Stückweise an der Lauter entlang, statt an der Themse!! 😏😀


 Ich hoffe, es kehrt bald wieder etwas Normalität ein! Damit man mal wieder raus kommt!! 😏😢😣😟

Mittwoch, 3. Februar 2021

das beste zum Schluss

gestern Abend zum Abschluss einer "Tempowechsel-Pyramide" noch 4 Sprints "all out" über 90 Meter vor der Haustür! Insgesamt 12 Kilometer in kurz über einer Stunde!
Die Pyramide selbst sah so aus:

15 Minunten Einlaufen
Tempowechsel an der Schwelle 1-2-3-3-2-1 Minuten, dazwischen jeweils 3 Minuten GA1
15 Minuten Auslaufen 

Ich muss zugeben, mir hat etwas die Kraft gefehlt. Outletics am Montag war hart!! 😎

Heute morgen war ich dann schon um 6 Uhr unterwegs für einen ruhigen Lauf im Grundlagebereich. 10 Grad waren es schon um 6 Uhr, bei leichtem Nieselregen!

 

Montag, 1. Februar 2021

Crescendo oder Decrescendo

das war gestern die Frage!!! 😎
Folgende Kommentare standen im Plan:

Crescendo-Lauf:
12min einlaufen
3km Ga1 locker
3km GA1 hoch
3km GA2
3km WSA

Oder übersetzt:
1. easy
2. normal
3. schnell
4. was noch geht

Es fing schon damit an, dass ich die ersten lockeren 3 Kilometer teilweise verpasst hab, weil die 12 Minuten einlaufen bis zum Blechhammerfrüher vorbei waren, als gedacht. Meine Garmin startete das erste Intervall also quasi unbemerkt noch während dem Einlaufen. Ich bin dann erst richtig mit den zweiten 3 Kilometern eingestiegen. Und da konnte ich eingentlich schon nicht mehr! 😬😣 Deswegen war bei den Intervallen "schnell" und "was noch geht" das "was noch ging" nicht mehr all zu viel! Ihr wisst, wie ich mein? 😉 Ich war einfach müde und platt! Tja! kommt auch mal vor!
Heute Abend ein bisschen Kraft, Stabi und Dehnung bei Corona-Outletics!!

 

Sonntag, 31. Januar 2021

Bevor es nass wird

Ab 10 Uhr war Dauerregen angekündigt, der dann auch noch immer mehr in Schnee übergehen sollte! Deshalb hab ich mein Rad schon um 7 Uhr gesattelt und bin gut 2 Stunden und knapp 60 Kilometer durchs Land gefahren. Da es eine geschmeidige "LIT" Einheit sein sollte, also "low intensity", habe ich "meine" flache Runde ausgesucht! Dabei geht es zwischen Hütschenhausen und Hauptstuhl einmal quer durchs Landstuhler Bruch! Es kommt auf dem Bild und im Filmchen wahrscheinlich nicht so gut rüber, aber das Bruch hat schon was! Eine wilde Weite!! 🤪🤪



Jetzt geht´s gleich zum Frühsport! Crescendo-Lauf! 😥 

Donnerstag, 28. Januar 2021

Bergan-Läufe

standen heute Morgen auf dem Programm: 10 mal eine Minute bergan, jeweils locker wieder runter. Davor und danach 10 bis 15 Minuten Ein- bzw. Auslaufen.


Man sieht hier schön, wie die Herzfrequenz-Kurve (rot) immer hinter der Tempo-Kurve (grün) herhinkt. Aber trotz der relativ hohen Belastung, ist der Puls (bis auf Ausreißer) nicht über 170 gestiegen. Ich glaube, das Problem mit dem Puls - vorgestern Abend fast durchgehend über 180, Spitze 198, bei relativ geringer Belastung - hängt einfach damit zusammen, dass ich mir in der Corona-Zeit einen derartigen Pelz auf Brust und Bauch hab wachsen lassen! 🐻 Und da kommen die Signale nicht so einfach mehr durch, denk ich!! 😀😀😀 

Mittwoch, 27. Januar 2021

Motivation Wednesday 😃😃

gestern habe ich Post von Heiko bekommen, meinem Team-Partner für den Transalpine Run im September! PLAN B Event, der Veranstalter des Rennens, hatte die richtig gute Idee, dass eine kleine Motivationshilfe in diesen kalten Wintermonaten bestimmt nicht schaden kann!! 😀 Vielen Dank!! 


Weitere Informationen zum Event gibt´s hier:

https://transalpine-run.com/

Hoffentlich ist bis im September alles einigermaßen geklärt!!! Ich freu mich nämlich jetzt schon drauf!!! Und du, Heiko??  😉
 

 

 

Dienstag, 26. Januar 2021

den treuen Begleiter

hab ich dann nicht mehr aus dem Kopf bekommen:

Der Anfang ist ja noch leicht: Guter Mond, du ge-hest so-o sti-hil-le, a-am blau-en Fir-Irma-ament .... aber dann?? Naja, jedenfalls hat das Singen und Grübeln und Singen den Lauf durch das dunkle Eselsbachtal ratz-fatz vorbei gehen lassen.knapp 13 Kilometer waren es, als ich wieder zuhause war. Den ganzen Lauf über war mein puls abartig hoch!! 🤨🤪 warum auch immer!? Vielleicht, weil ich ordentlich Kohldampf hatte? Oder auch vor Schiss, weil es im dunklen Wald überall geknackt, gejault und gegrunzt hat!! 😳😬😉

So geht jedenfalls das Lied:

https://m.youtube.com/watch?v=3vTGRTGuQfU

Ich glaube, ich habe da was durcheinander gebracht!! 🤪🤪🤪


Montag, 25. Januar 2021

Nachtrag zum Sonntagslauf

ich habe mir nochmal die nackten Fakten unseres Sonntagslaufs angesehen! Es ging schon ordentlich hoch: 475 Höhenmeter auf 16 Kilometer sind dann doch nicht alltäglich! Dafür haben wir uns tapfer geschlagen! 😀 Die Strecke war auch nicht einfach: Überwiegend schmale Trails, rutschiger Untergrund und viele Wurzeln! Wildes Grenzgebiet!!! 😏 Müssen wir auf jeden Fall, nochmal im Frühjahr machen! 


Es hat sogar noch für eine Top10 Segmentplatzierung gereicht. Und Maurice ist die "Local legend"!!! 



Sonntag, 24. Januar 2021

in der Elendsklamm

eine geschlosse proALPHA Veranstaltung! 😊😊 Mit Maurice in der Elendsklamm bei Bruchmühlbach-Miesau.


Wir haben uns in der Mitte zwischen dem fernen Saarland und Kaiserslautern getroffen und sind zusammen den Premium-Wanderweg "Elendsklamm" gelaufen. 16 Kilometer mit mehr als 450 Höhenmetern. Klasse! War ne tolle Runde! Danke für die Führung!! 😀😁

Samstag, 23. Januar 2021

Lieber offline draußen

Geradelt heute!! Das erste Mal seit 5 oder 6 Wochen eine ordentliche Tour!! 😍 dummerweise war das Training aber scheinbar als "indoor" im Plan und damit auf meinem Garmin! Mit dem Ergebnis, dass zwar Zeit und Leistung aufgezeichnet wurden, aber nicht die Strecke!! GPS aus!!! 🤨🤨🧐 Naja: Ich bin jedenfalls von KL über den Stall und Johanniskreuz die B48 Richtung Rinnthal bis hoch an die Abzweigung nach Iggelbach gefahren. Dann durch Iggelbach durch nach Helmbach und über den Groddebuggel und Waldleiningen zurück nach KL. Ich schätze es waren wohl knapp 70 Kilometer; 2:30 Stunden war ich unterwegs! Und schön war’s - draußen!!! Training online mit Zwift auf der Rolle hat bestimmt Vorzüge. Trainingssteuerung ist einfach, man kann die Vorgaben genauer umsetzen, Rennen fahren und so weiter. Aber ich fahre, wenn es irgendwie geht, lieber draußen! Ich befürchte, durch das ganze Online und Virtuelle geht der Bezug zu draußen, zum Pfälzer Wald und zur Natur verloren. Wird immer weniger wichtig und damit auch immer weniger erhaltenswert. Man bekommt ja drinnen nicht mit, wie kaputt draußen vieles schon ist. Und die Kinder wachsen ja noch viel mehr (und für mich viel zu viel!!) online auf! Nun denn! Wird schon werden!! Ich habe die Tour bei kühlen 2 Grad jedenfalls genossen! Die Beine waren tiptop! 😬😬😃


Für morgen hat mich ein Arbeitskollege zu einem Läufchen herausgefordert! Mal sehen, ob ich hinterher wieder sagen kann tiptop!! 😏😏






Freitag, 22. Januar 2021

hurry up ...

Heute Morgen wieder etwas Schnelleres: 10 Minuten Ein- und Auslaufen und dazwischen 5x 3 Minuten "hart" und dann jeweils 12 Minuten GA1. Ich habe die 12 Minuten jeweils auf 7 Minuten verkürzt, sonst wäre es mir zu spät geworden. Bei leichtem Regen war die Luft gut und nur die Beine ein bisschen müde von gestern. Am Ende hat mir auch die verkürzte Fassung der Einheit gereicht, dass ich ordentlich ausgepowert war! 😏 Trotzdem hat meine Garmin nur 9 Stunden Erhohlungszeit empfohlen! Nun denn! 😀


 

Mittwoch, 20. Januar 2021

heute nur Trockenübungen

Training mit dem Zugseil als Ersatz für die entfallende Einheit Schwimmen steht heute auf dem Programm. Insgesamt eine Stunde!  😓 Mal sehen, wie lange ich durchhalte! Neben dem Zugseil-Training versuche ich mich noch an anderen Übungen für Brust und Rücken! 😀😃 Die Beine haben heute Pause. Die sind nach dem Lauf gestern Morgen um 5:30 Uhr auch noch ein bisschen müde ......   

 

Montag, 18. Januar 2021

Montags??

 Outletics!!! 😃

Nach 10x 30 Sekunden Seilspringen mit Liegestützen, Kniebeugen und Hampelmann dazwischen zum Warmwerden, haben wir noch zwei Zirkel-Runden mit meinen Cubeletics Würfeln trainiert! Heute waren diese Übungen dran:


Zum Abschluss dann noch einmal die große Betze-Treppe hoch. 👍🏻😊 Hat wieder richtig Spaß gemacht heute Abend!! Danke ans Kern-Team! 😃


Sonntag, 17. Januar 2021

Sonntags Setup bei Schnee

So sah das heute morgen bei uns im Wohnzimmer aus:


 Zwei Stunden LIT waren im Plan, 1:35 Stunden habe ich durchgehalten! 😃 ohne dass der Bacon geduftet und das Rührei gebacken gewesen wären, hätte ich vielleicht sogar die vollen 2 Stunden gepackt! 😉 Draußen radeln ging heute leider nicht, weil auf meiner Mawis Allzweckwaffe nur Rennradreifen, also quasi Slicks, montiert sind und die Straßen heute Früh um 9 Uhr noch nicht geräumt waren. War mir zu heikel! Draußen auf der Rolle auf dem Balkon wollte ich nicht! Deshalb der Versuch im Wohnzimmer vorm Fernseher neben dem Bügelbrett als Notstütze und mit 3Sat Dokus! 😬 geht schon mal! Ich weiß jetzt viel mehr über Biber!!! 😉

Gestern der lange ruhige Lauf war auch gut! 😊 nicht ganz so ruhig, wie er sollte (weil ich irgendwie die Zeit, die ich für den Rückweg brauchen würde, unterschätzt habe), aber mit guten Beinen auf neuen Wegen dich den Wald zwischen Burgruine Beilstein und Hochspeyer! Leider war meine Uhr oder das GPS Signal nicht ganz da, so dass die Aufzeichnung des Laufes nicht gestimmt hat! Ärgerlich besonders, weil ich zwischendurch einen Angriff auf ein Strava Segment Krönchen gestartet habe! 🤷🏻‍♂️ Naja! 



Freitag, 15. Januar 2021

aktive Mittagspause mit Natascha

10 Tempowechsel standen auf dem Programm: 1 Minute hart, 4 Minuten locker(er). Inklusive dem Einlaufen und einem Cooldown sind es knapp 13 Kilometer gewesen am Ende. Und dadurch, dass ich mich, dank Natascha, nicht alleine durch die Intervalle kämpfen musste, ist´s geschmeidig gelaufen!!! 😀 Ich habe mich gut gefühlt, mein Puls ging in den ruhigeren Abschnitten gut runter! Spaß und Sport in der Mittagspause!! Perfekt! 


 

Dienstag, 12. Januar 2021

raus aus dem Nest

ich hatte schon ein bisschen mit Schnee gerechnet heute Morgen. Leider war es beim 10 Kilometer Läufchen dann eher regnerisch nass! Macht nix! Guter Start in einen langen Arbeitstag ......


P.S.: Herzschlag ohne Beanstandung!!  😄😎


Sonntag, 10. Januar 2021

Wenn man wüsste

Woran es manchmal hängt! 🙄🤔 der Freitagslauf  (Intervalle, hoher Puls) endet mit der einer empfohlenen Erholungszeit von 3 (in Worten: drei 😬) Tagen!! Obwohl mich der Lauf nicht übermäßig angestrengt hat. Gestern bin ich dann 2:15 Stunden auf dem Rad gesessen und schön ruhig 60 Kilometer geradelt. Alles gut, Puls niedrig, gesund und munter! Heute Morgen um 8 Uhr bei 7 Grad minus 1,5 Stunden locker gelaufen. Bis auf die müden Beine, habe ich mich wieder super gefühlt! Erholungszeit 17 Stunden??!! Also top!! Warum war der Puls und deswegen die Erholungszeit am Freitag so hoch?? Was war anders??? Klar, die Tagesform ist schon immer unterschiedlich! Aber trotzdem! Aktuell kommt halt noch dazu, dass ich mir nach einem Lauf - wahrscheinlich unnötigerweise - Gedanken wegen dem Scheiß-Virus mache! Man beurteilt jeden Atemzug und jeden Herzschlag daraufhin, ob etwas nicht stimmt und, ob es der letzte gewesen sein könnte! Das geht mir vielleicht auf den Sack!!! 🙄

Und das Laufen heute Morgen war doch eine Lust!!!!