Nick in training to qualify for the Ironman World Championchips in Kailua-Kona Hawai'i one day - the training blog!

Sonntag, 18. April 2021

versönliches Ende

einer Trainingswoche, in der ich a) körperlich total platt, b) jobmäßig ziemlich gefordert, c) keine Zeit für Trainingsberichterstattung war, d) das Wetter nicht immer zum Plan gepasst hat und e) es noch 10 Wochen bis zum Rennen sind - so es denn stattfindet! Versönliches Ende deshalb, weil ich heute den langen Lauf, der eigentlich für gestern geplant war, den ich aber mit der langen Radfahrt von heute getauscht hatte - wegen dem Wetter, ziemlich geschmeidig über die Bühne gebracht habe! Knapp 25 Kilometer durchs Lautertal im Schnitt von 5:15 Minuten pro Kilometer. Das bedeutet eine Gesamtlaufzeit von knapp 2 Stunden und 10 Minuten. 2 Stunden 20 Minuten waren laut Plan gefordert. Allerdings ruhiger, als ich heute gelaufen bin.
5:15 Minuten pro Kilometer wären auf den Marathon im Rennen hochgerechnet ungefähr 3:40 Stunden. Das wäre ein gutes Ziel für die dritte Disziplin. Wobei ich zugeben muss, dass dieses Tempo wahrscheinlich etwas zu optimistisch ist, wenn man sieht, wie schwer ich mir den Rest der Woche getan habe! Aber: Im Training muss man ja auch mal ausgepowert sein!! Deshalb nehm ich den Lauf heute als Zeichen!! Alles wird gut! 😉😊

Gestern - wie gesagt - lange Ausfahrt! Scheiß Wind, aber trocken und sonnig! Und an der Weinstraße besimmt noch sonniger ..... dachte ich mir!! 😁 Deshalb über Ramsen und Eisenberg, Mertesheim nach Albsheim an der Eis!! Yess! Albsheim an der Eis!! Das ist doch mal was Genaues, der Ortsname, oder??? 😏😏 ICh find den super! Große weite Welt!! Irgendwie! Dabei nur bei Grünstadt, gleich um die Ecke!! Aber schön - schon! Von Grünstadt weiter nach Bad Dürkheim und Neustadt und durchs Tal nach Hause! 3:45 Stunden und 108 Kilometer. 

Hier die Weinstraße bei Kirschheim:

 

Das wird jetzt wieder häufiger mein Ziel sein, die Weinstraße!! 

 


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten